Die drei wichtigsten Untersuchungen in der Manualtherapie sind die:

  • lokale,
  • neuronale und
  • funktionale

Untersuchung.

Für die weitere Therapie ist es daher von entscheidener Bedeutung , dass der Patient quasi “von den Hacken bis zum Nacken” in verschiedenen Ausgangsstellungen getestet wird. So ist eine spezifische, schnelle und problemorientierte Behandlung des Patienten möglich. Die tägliche Praxis zeigt, dass ein Problem häufig selten allein und isoliert besteht.Vielmehr ist es die Kombination an Funktionsstörungen, die der Körper nicht mehr ausreichend kompensieren kann.Oft können so durch wenige Behandlungen jahrelange Schmerzzustände behoben werden.

Ihr

Michael Bischoff